primacom folgen

Informationen zur Endgerätefreiheit

Blog-Eintrag   •   Jul 20, 2016 10:00 CEST

Ab dem 1. August 2016 können Kunden auch bei primacom frei wählen, welches Endgerät sie an ihrem Kabelanschluss installieren.

Information zur Endgerätefreiheit

Zum 1.August 2016 tritt das Gesetz zur Endgerätefreiheit in Kraft. Die Regelung, auch salopp als „Routerfreiheit“ bezeichnet, stellt es den Kunden frei, ab 01.08. neben von primacom gelieferten Kabelmodems und WLAN-Routern eigene Geräte zu betreiben. Für Kabelnetzbetreiber ist das eine Neuheit. Gemäß dem Kabelstandard DOCSIS ist ein aktiver Netzabschlusspunkt notwendig, damit der Netzbetreiber die Dienste für die einzelnen Kunden korrekt bereitstellen kann.

Daher muss das vom Kunden verwendete Endgerät verschiedene Voraussetzungen erfüllen, damit es problemlos in unseren Netzen funktioniert. Über diese Anforderungen informieren wir die Endgerätehersteller in einem separaten Dokument (Schnittstellenbeschreibung).

Was bedeutet das für primacom Kunden?

Für primacom Kunden, die unser Kabelmodem oder unseren WLAN-Kabelrouter verwenden, ändert sich nichts. Wir kümmern uns für Sie wie gewohnt um die erforderlichen Geräteeinstellungen für schnelles Internet und Telefondienste. Zudem übernehmen wir im Falle eines Defekts oder einer Störung, die von dem Endgerät ausgeht, den kompletten Kundendienst bis hin zum Gerätetausch, damit Sie ganz schnell wieder online sind.

Gilt die Endgerätefreiheit nur für Neukunden?

Alle Neukunden erhalten mit der Auftragsbestätigung ihre primacom Zugangsdaten, um den eigenen Kabelrouter in unserem Netz anzumelden. Bei der Wahl des eigenen Endgeräts ist unbedingt darauf zu achten, dass der Hersteller die Schnittstellenbeschreibung der primacom erfüllt, um eine reibungslose Funktion zu gewährleisten. Bei primacom können sich zudem auch Bestandskunden für den Betrieb eines eigenen Kabelrouters entscheiden. Die erforderlichen Zugangsdaten haben die Kunden bei ihrem Vertragsschluss bereits mitgeteilt bekommen oder erhalten sie auf Anfrage.

Ab wann kann ich einen eigenen Kabelrouter einsetzen?

Es bestand in den Netzen von primacom schon immer die Möglichkeit, eigene (WLAN-)Router hinter einem Kabelmodem von primacom zu betreiben. Ab 1. August 2016 können Kunden einen eigenen Kabelrouter, der den Schnittstellenspezifikationen von primacom entspricht, auch direkt – also ohne zwischengeschaltetes Modem von primacom – an ihrem Kabelanschluss betreiben.

Wann für das Netz von primacom geeignete Kabelrouter im Handel verfügbar sein werden, liegt ausschließlich in der Hand der Endgerätehersteller und Händler. Bitte erkundigen Sie sich dort.

Was muss ich tun, wenn ich ein eigenes Endgerät anschließen will?

Sie benötigen die von uns bereitgestellten Zugangsdaten für das Aktivierungsportal und die bei der Aktivierung erzeugten Telefonzugangsdaten (Benutzername und Kennwort für den Telefondienst). Diese Angaben sind erforderlich, um den eigenen Router in unserem Netz anzumelden und die Telefondienste gemäß Anleitung des Routerherstellers einzurichten. Nachdem Sie Ihren Router angeschlossen haben, werden Sie automatisch auf unser Aktivierungsportal geleitet. Dort tragen Sie Ihre Zugangsdaten ein. Das Portal liest die für eine Aktivierung notwendigen Daten aus, registriert den Router und ordnet das Endgerät Ihrem Vertrag zu.

Die Einrichtung der Telefondienste erfolgt mit Hilfe der Telefonzugangsdaten und ist gemäß Anleitung des Geräteherstellers von Ihnen durchzuführen. Dabei ist zu beachten, dass wir für die Einrichtung der Telefoniedienste an Ihrem eigenen Modem keinen Support anbieten können. Bei der Wahl des eigenen Endgeräts ist unbedingt darauf zu achten, dass die Schnittstellenbeschreibung der primacom eingehalten wird, um eine reibungslose Funktion zu gewährleisten.

Weshalb wollen einige Kunden einen eigenen Kabelrouter verwenden?

Mit einem eigenen Kabelrouter können Sie individuelle Konfigurationseinstellungen am Endgerät vornehmen. In diesem Fall liegt es aber auch in Ihrer Verantwortung, das Endgerät mit den nötigen Sicherheitsupdates zu bestücken, die Dienstequalität auf dem Endgerät sicherzustellen und die Einstellungen für den besten Leistungsdurchsatz zu wählen. primacom als Ihr Netzbetreiber kann bei Fragen oder Problemen mit einem fremden Kabelmodem oder Kabelrouter keinen Support anbieten. Bei Schwierigkeiten mit dem Endgerät ist dann der der Kundendienst des jeweiligen Endgeräteherstellers zuständig.